Förderprogramme

EVIATEC begleitet Sie auf dem Weg in die digitale Zukunft

Die digitale Transformation eröffnet Chancen und Potenziale für nachhaltigen Unternehmenserfolg. Doch die Digitalisierung stellt besonders kleine und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen. Der IT-Markt mit seiner Vielzahl von Lösungen und Angeboten scheint unübersichtlich, die Kosten lassen gerade KMU zögern, in die digitale Zukunft ihres Unternehmens zu investieren. Hier setzen die staatlichen Förderprogramme zur Digitalisierung des Mittelstands an.

Als autorisiertes und akkreditiertes IT-Beratungsunternehmen unterstützt EVIATEC Sie bei der digitalen Transformation. Gefördert von Bund und Ländern weisen wir Ihnen den Weg durch den IT-Dschungel und zeigen Ihnen Vorteile der Digitalisierung für Ihr Unternehmen auf. Wir analysieren ihre Strukturen und Anforderungen und erarbeiten gemeinsam in Workshops eine für Sie passende, praxisnahe und zielorientierte Digitalisierungsstrategie.

Sichern Sie sich Ihren Förderzuschuss: Wir beraten Sie umfassend zu allen Förderprogrammen und helfen Ihnen bei der Antragstellung. Kontaktieren Sie uns.

Überblick Förderprogramme

> go-digital
> BAFA-Programm: Unternehmerisches Know-how fördern
> Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU
> Digitalisierungsprämie Plus
> Invest BW
> Förderprogramme der Bundesländer

Kontakt

Gerne beraten wir Sie über Ihre individuellen Fördermöglichkeiten

Timo Beerwart

go-digital: 50 % Zuschuss vom Bund

Förderung leicht gemacht – mit EVIATEC als akkreditiertem Unternehmen im Förderprogramm go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Mit seinen drei Modulen „Digitalisierte Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“ unterstützt Sie das Förderprogramm bei der Optimierung von Unternehmensprozessen. EVIATEC zählt zu den vom BMWi autorisierten Beratungsunternehmen, die Sie bei der Suche nach individuellen Lösungen für die Digitalisierung Ihres Geschäftsalltags und Ihre IT-Sicherheit unterstützt. Unsere Experten beraten Sie in Sachen ERP, CRM, DMS und weiterer Digital Solutions sowie hinsichtlich der Optimierung Ihrer betrieblichen IT-Sicherheitssysteme.

Im Rahmen go-digital erhalten Sie einen Förderzuschuss von 50 Prozent für die Beratungsleistung von EVIATEC und die Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen. Bequem für Sie: Wir übernehmen sowohl die Antragsstellung für die Fördermittel als auch die Abrechnung mit den zuständigen Stellen und das Berichtswesen.

go-digital

Wer wird gefördert?

Selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks mit

  • weniger als 100 Mitarbeitern
  • einer Vorjahresumsatz- oder Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro
  • einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • einer Bescheinigung über die Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

Was wird gefördert?

Go-digital fördert die individuelle, fachliche Beratung und Umsetzung in den drei Fördermodulen IT-Sicherheit, digitale Geschäftsprozesse und digitalisierte Markterschließung.

Wie wird gefördert?

Die Beratungsleistungen werden mit einer Förderquote von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro gefördert. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Beratertage in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten.

BAFA-Programm: Unternehmerisches Know-how fördern

EVIATEC ist Beratungsunternehmen im Förderprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Wir unterstützen kleine und mittelständische Jung- und Bestandsunternehmen durch allgemeine Beratung zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

Förderung unternehmerischen Know-hows

Wer wird gefördert?

Die „Förderung unternehmerischen Know-hows“ richtet sich an Unternehmen, die

  • weniger als 250 Mitarbeiter und einen Vorjahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro haben
  • nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden, unabhängig vom Unternehmensalter
  • ihren Sitz in Deutschland haben

Was wird gefördert?

Junge und etablierte Unternehmen können sich im Rahmen des Programms zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung beraten lassen. Den Beratungszuschuss erhalten außerdem Unternehmen in Schwierigkeiten zu allen Fragen der Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

Wie wird gefördert?

Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an den maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage) sowie dem Standort des Unternehmens. Ein Bestandsunternehmen aus der Region Stuttgart beispielsweise erhält einen Fördersatz von 50 Prozent und einen maximalen Zuschuss von 1.500 Euro.

Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) möchte insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) für die Chancen der Digitalisierung sensibilisieren und bei Investitionen in Digitalisierungsvorhaben unterstützen. Das neue Förderprogramm „Digital jetzt – Investitionsförderung für KMU“ unterstützt KMU finanziell durch Zuschüsse bei Investitionen in digitale Technologien sowie Investitionen in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu Digitalthemen.

Digital Jetzt

Wer wird gefördert?

Das Förderprogramm „Digital Jetzt“ richtet sich an mittelständische Unternehmen

  • aus allen Branchen
  • mit 3 bis 499 Mitarbeitern
  • mit einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen in Soft- und Hardware, insbesondere für die interne und externe Vernetzung des Unternehmens sowie Investitionen in die Weiterbildung der Mitarbeiter im Umgang mit digitalen Technologien.

Wie wird gefördert?

Die Förderung wird als Zuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss. Der Förderzuschuss bemisst sich anteilig an den Investitionskosten des Unternehmens. Die Höhe der Förderquote wird dabei nach Unternehmensgröße bemessen.

Digitalisierungsprämie Plus

Mit der Digitalisierungsprämie unterstützt das Land Baden-Württemberg mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation. Denn die Digitalisierung eröffnet gerade KMU große Chancen für effizientere betriebliche Prozesse, neue Produkte und Dienstleistungen sowie innovative Geschäftsmodelle.

Nutzen Sie die Digitalisierungsprämie mit EVIATEC als Partner für die Einführung neuer digitaler Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) sowie zur Verbesserung Ihrer IT-Sicherheit.

Digitalisierungsprämie Plus

Wer wird gefördert?

Neu gegründete, junge und etablierte Unternehmen in Baden-Württemberg mit bis zu 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz bis maximal 500 Millionen Euro.

Was wird gefördert?

Gefördert werden vor allem die Einführung neuer digitaler Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) für Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Verbesserung der IKT-Sicherheit sowie künstliche-Intelligenz-Anwendungen. Auch die im Rahmen des Digitalisierungsprojekts notwendigen Schulungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind förderfähig.

Wie wird gefördert?

Das Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat in Kooperation mit der L-Bank das Förderprogramm „Digitalisierungsprämie Plus“ gestartet. Unterstützt werden Vorhaben mit einem Kostenvolumen zwischen 10.000 Euro und 200.000 Euro. Die Unternehmen können zwischen einer Zuschussvariante (direkter Zuschuss) und einer Darlehensvariante (zinsverbilligtes Darlehen mit Tilgungszuschuss) wählen.

Invest BW: Investitions- und Innovationsförderung

Mit dem Förderprogramm Invest BW möchte das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg die gesamtwirtschaftliche Nachfrage im Land stärken und zugleich die Unternehmen bei ihren Investitionsanstrengungen, hin zu einer effizienteren und zukunftsorientierten Wirtschaft konsequent unterstützen.

Zuwendungsziel ist es, wirkungsvolle Anreize insbesondere für mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistungswirtschaft) sowie der freien Berufe zu schaffen, in die Zukunftsfähigkeit ihrer Produktions-, Dienstleistungs- und Logistikprozesse zu investieren. Dazu gehören auch Investitionen in Ihre digitale Infrastruktur.

Invest BW

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe, die ihren Sitz, eine Niederlassung oder eine Betriebsstätte in Baden-Württemberg haben oder einen Sitz, eine Niederlassung oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg errichten wollen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen in neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte (Invest BW für Innovationsvorhaben) sowie Errichtungs- und Erweiterungsinvestitionen oder Investitionen in die Transformation oder Diversifizierung einer Betriebsstätte (Invest BW für Zukunftsinvestitionen).

Wie wird gefördert?

Für Innovations- und Technologievorhaben können Zuwendungen zwischen 20.000 Euro bis 5.000.000 Euro gewährt werden. Die Förderquote für KMUs liegt dabei, je nach Unternehmensgröße, zwischen 60% und 70%. Für Zukunftsinvestitionsvorhaben können Zuwendungen zwischen 2.000 Euro bis 1.000.000 Euro gewährt werden, der Regelfördersatz beträgt dabei 10 Prozent der förderfähigen Ausgaben.

Förderprogramme der Bundesländer

Neben Baden-Württemberg stellen auch andere Bundesländer Fördermittel für die Digitalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen bereit. Sie unterscheiden sich teilweise in Art und Ausgestaltung, haben jedoch allesamt zum Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen KMU durch finanzielle Zuschüsse zur digitalen Transformation zu stärken und Wachstumspotenziale zu nutzen. Spezifische Leistungen von EVIATEC zur Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse und Optimierung Ihrer IT-Sicherheit sind auch hier förderfähig.

Zu den Förderprogrammen der Länder gehören neben der Digitalisierungsprämie in Baden-Württemberg unter anderem der Digitalbonus Bayern, der Digi-Zuschuss in Hessen oder das Programm DigitalStarter im Saarland.

Beispiel: Digitalbonus Bayern

Wer wird gefördert?

Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit einer Betriebsstätte im Freistaat Bayern

Was wird gefördert?

Die Förderung erfolgt sowohl für die Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen durch Informations- und Kommunikationstechnologie (Software und Hardware) sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen als auch für die Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit im Unternehmen.

Wie wird gefördert?

Die Förderquote beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei kleinen Unternehmen (bis 50 Mitarbeiter) und bis zu 30 Prozent bei mittleren Unternehmen (bis 250 Mitarbeiter) bei einer maximalen Fördersumme von 10 000 Euro.

Wir digitalisieren den Mittelstand

EVIATEC digitalisiert den Mittelstand. Seit 2001 bieten wir durchdachte IT-Lösungen für mittelständische Unternehmen – konsequent kundenorientiert und ganzheitlich, denn wir blicken über den Horizont hinaus. Durch den strategischen Einsatz von IT optimieren wir Ihre Geschäftsprozesse und machen Sie damit flexibel, mobil, effizient – und fit für die digitale Zukunft.

Jetzt informieren

Kontakt

Mehr Infos

Partner

Gewachsene Partnerschaften zu führenden Hard- und Software-Herstellern weltweit ermöglichen es uns, für Sie die passenden Systeme für Ihr digitales Office zu finden.

Mehr Infos
Seite teilen