Kontaktformular

Gerne können Sie unser Anfrageformular verwenden um uns zu kontaktieren.

*Pflichtfelder

Virtualisierung: Kompetenzen der EVIATEC

Virtualisierung ist ein wertvolles Instrument für die Konsolidierung und damit auch für die Senkung der Betriebskosten Ihres Rechenzentrums.

Optimierung und Konsolidierung Ihrer IT-Infrastruktur

Wir virtualisieren Ihr Rechenzentrum auf z. B. Basis von VM-Ware-Lösungen. Wir unterstützen Sie bei der Optimierung und Konsolidierung Ihrer Server-Infrastruktur. Wir…

  • analysieren Ihre bisherige Server-Infrastruktur,
  • konzeptionieren die neue Infrastruktur,
  • erstellen einen kompletten Projektplan für die Umsetzung,
  • liefern alle eventuell benötigten Komponenten (z. B. Server, Switches, Storage, USV),
  • nehmen diese in Betrieb,
  • führen die komplette Umstellung in Abstimmung mit Ihnen durch,
  • erstellen eine komplette Dokumentation,
  • führen mit Ihnen zusammen die Abnahme durch.

Was ist Virtualisierung?

Unter Virtualisierung versteht man eine abstrakte Ebene, die physische Hardware vom Betriebssystem trennt und somit eine größere Auslastung der IT-Ressourcen und eine höhere Flexibilität ermöglicht. Mit Virtualisierung ist es möglich, mehrere virtuelle Maschinen mit unterschiedlichen Betriebssystemen unabhängig voneinander auf der gleichen physischen Maschine auszuführen (z. B. einem Server).

Früher benötigte man für jedes Betriebssystem einen eigenen Server, heute laufen mehrere sogenannte virtuelle Maschinen auf dem gleichen Server parallel. Jede virtuelle Maschine verfügt über eine eigene virtuelle Hardware, wie z. B. RAM-Speicher, Prozessor, usw., auf den das Betriebssystem und die Anwendungen geladen werden. Das Betriebssystem merkt von dieser Virtualisierung im laufenden Betrieb nichts.

Virtuelle Maschinen sind in Dateien eingekapselte Komponenten. Somit kann eine virtuelle Maschine schnell gespeichert, kopiert und bereitgestellt werden. Komplettsysteme (voll konfigurierte Anwendungen, Betriebssysteme, das BIOS und die virtuelle Hardware) können aufgrund des Wegfalls von Ausfallzeiten und der kontinuierlichen Auslastungskonsolidierung binnen Sekunden von einem physischen Server auf einen anderen verschoben werden.

Unternehmen können diese Technologie nutzen, um die globale IT-Infrastruktur skalierbar, sicher und besser verwaltbar zu machen.

Vorteile der Virtualisierung

Die Projektkosten für die Konsolidierung rechnen sich durch Einsparungen bei den Kosten für den laufenden Betrieb von bis zu 50% sehr schnell. Die Umstellung senkt außerdem die Belastung für die Umwelt.

Vorteile der Virtualisierung auf einen Blick:

Partitionierung

Mehrere Anwendungen und Betriebssysteme können auf einem physischen System unterstützt werden. Server, die bisher mehrere Aufgaben parallel bewältigen mussten, können zu virtuellen Maschinen konsolidiert werden.

Isolation

Virtuelle Maschinen sind vollständig von der Server-Maschine und anderen virtuellen Maschinen isoliert. Stürzt eine virtuelle Maschine ab, sind die anderen davon nicht betroffen. Je spezifischer die Aufgabe einer virtuellen Maschine ist, desto geringere Auswirkungen haben Ausfälle.

Daten gelangen nicht von einer virtuellen Maschine zur anderen, und Anwendungen können nur über konfigurierte Netzwerkverbindungen miteinander kommunizieren. Dies sorgt dafür, dass sich Anwendungen nicht gegenseitig negativ beeinflussen wenn sie auf derselben Hardware laufen.

Kapselung

Die komplette virtuelle Maschinenumgebung wird in einer einzigen Datei gespeichert und kann ganz einfach gesichert, verlagert und kopiert werden. Bei einem Systemausfall der Hardware kann einfach auf einer anderen Hardware weitergearbeitet werden. Standardisierte virtuelle Hardware steht für Anwendungen zur Verfügung und stellt die Kompatibilität sicher.

Seit Januar 2005 arbeitet die
EVIATEC Systems AG nach
den Richtlinien der ISO DIN
9001:2000